Auf der Suche nach Wonderland: Eine Reise durch Amerika – in Worten, Musik und Film

 Andreas & Angelika Oetker-Kast

Von Seattle nach New York über viele tausend Meilen amerikanischen Alltags, vorbei an San Francisco, Chicago und Boston. Durch die Wüste Nevadas und Hurricane Irene, mit Ausblick auf den Pazifik, Lake Michigan und das Grab von Samuel Adams. Knapp 12.000 Kilometer reiste der Fotograf Andreas Oetker-Kast 2011 auf der Suche nach wonderland zusammen mit seiner Frau und ihrem Hund Dumpty einmal quer durch Amerika, von der Westküste an die Ostküste. Angefangen hatte alles mit der Suche nach "Heimat" als gefühltem Ort - herausgekommen ist ein persönliches Bild Amerikas, das sich über die verschiedenen Ebenen Bild, Text und Musik mitteilt.

 

Über den Fotografen

Andreas Oetker-Kast ist freiberuflicher Fotograf, wohnhaft in Kiel. Nach dem Studium der Soziologie hat er sich erst für eine Karriere in einer internationalen Public Relations-Agentur entschieden, zuerst sechs Jahre in Deutschland, dann zweieinhalb Jahre in den USA. Seit 2003 lebt er wieder in Deutschland, 2004 folgte der Einstieg in die professionelle Fotografie mit einer Spezialisierung auf dokumentarische Fotografie und Musik. Von 2006 bis 2009 war er Seminarteilnehmer an der Ostkreuz-Schule für Fotografie, Berlin, zuerst unter der Leitung von Michael Trippel (2006), von Mai 2007 bis 2009 unter Werner Mahler. Seit 2006 sind freie Arbeiten und Projekte in Einzel- und Gruppenausstellungen sowohl in Deutschland als auch international ausgestellt und als Katalog oder Buch publiziert worden. Ausgesuchte Bilder befinden sich in privaten und institutionellen Sammlungen.

In Kooperation mit dem Bildungszentrum Nürnberg.

 

€ 5 /FV + erm. € 3

dt. Sprache

21. Januar 2016
19:00

Veranstaltungsort:

Bildungszentrum (Raum 3.11)
Gewerbemuseumsplatz 2
90402 Nürnberg

http://www.bz.nuernberg.de/