Literaturanalyse: Joan Didion

Vortragsreihe: Lieblingstexte aus der amerikanischen Literatur

Dr. Stefan Winter, München, bespricht Demokratie von Joan Didion.

Joan Didion erzählt in ihrem zeitlos faszinierenden Roman vom Leben der Inez Victor, Ehefrau eines US-Senators und Geliebte eines Waffenhändlers. Präzise und lakonisch analysiert sie dabei die Geschichte ihres Landes und seiner politischen Kultur. Die Christians sind eine der reichsten und mächtigsten Familien auf Hawaii. Inez Victor, verheiratet mit einem US-Senator, führt ein glanzvolles Leben: öffentlich an der Seite ihres Mannes, der als Präsidentschaftskandidat für die demokratische Partei antritt, und heimlich an der Seite des zwielichtigen Charmeurs Jack Lovett, der sich in Waffenhändlerkreisen herumtreibt und mysteriöse Verbindungen zu internationalen Geheimdiensten unterhält. Doch hinter der Fassade von Erfolg und Glamour nimmt eine Familientragödie ihren Lauf, bestimmt von Affären, Extravaganzen und Lebenslügen. (amazon)

 

€ 5,- /3,- /FV 2,-

dt. Sprache

13. November 2017
19:00

Veranstaltungsort:

DAI - Deutsch-Amerikanisches Institut
Gleißbühlstraße 9
90402 Nürnberg

+49 (0) 911 . 230 69 - 0

http://www.dai-nuernberg.de/kontakt.html