Literaturanalyse - Edith Wharton

Dr. Stefan Winter, München, bespricht Winter von Edith Wharton (1911).

Eine großartige, von einer Tragödie überschattete Liebesgeschichte voller Schönheit - ein amerikanischer Klassiker der Pulitzer-Preisträgerin und Autorin von »Zeit der Unschuld« Edith Wharton Auf einer abgelegenen Farm in Neuengland lebt Ethan Frome mit seiner egoistischen und herrschsüchtigen Frau Zeena, die er nur geheiratet hat, um seiner Einsamkeit auf der Farm zu entrinnen. Als Zeenas hübsche junge Kusine Mattie auf die Farm kommt, um sich dort nützlich zu machen, bahnt sich eine schwere Krise an. Ethan und Mattie verlieben sich. Zeena ersinnt alle erdenklichen Intrigen, um Mattie loszuwerden. Ethan ist zu schwach, um sich gegen die Attacken seiner Frau zur Wehr zu setzen, und zu verzweifelt, um einen Ausweg zu finden. Gemeinsam mit Mattie unternimmt er auf einer Schlittenfahrt einen Selbstmordversuch. (amazon.de)

€ 5,- /3,- /FV 2,-

dt. Sprache

11. December 2020
19:00

Veranstaltungsort:

DAI - Deutsch-Amerikanisches Institut Gleißbühlstraße 9 90402 Nürnberg