LIVE-Hörspiel: MLK@50 – oder der Traum vom Gleichsein

Im Rahmen der Erlanger Black History Weeks
Textfassung/Uraufführung: Michael Sommer
Sprecher: Urs Klebe, Clemens Nicol, Götz Schneyder
Comic-Autor und -Zeichner Stefan Dinter.

Tatort: Lorraine Motel in Memphis, Tennessee – am 4. April 1968 um 18:01 Uhr wird ein einziger Schuss abgefeuert. Martin Luther King ist tot. Er ist Ikone und Symbol der Bürgerrechtsbewegung in den USA und weltweit. Sein Traum von Gleichberechtigung und einem respektvollen, friedlichen Zusammenleben aller Bevölkerungsgruppen lebt ohne ihn weiter und erlangt heute eine aktuelle kulturelle Präsenz in der Black Lives Matter Bewegung. Ein Abend sprachlicher, textlicher, bebilderter Realitäten eines gespaltenen Landes – eine Spurensuche die sowohl Verschwörungstheoretikern als auch allgemein interessierten Zuschauern gefallen dürfte. Freuen Sie sich auf einen investigativen Abend der besonderen Art mit Stefan Dinter, der live zeichnet, und den markanten Stimmen von sprech&schwefel.

In Kooperation mit der Stadt Erlangen

Einlass 19:30 Uhr
€ 5,- /3,- erm./FV 2,-
dt. Sprache

13. Oktober 2018
20:00

Veranstaltungsort:

E-Werk, Kellerbühne Fuchsenwiese 1 91054 Erlangen