Vortrag und Diskussion: Kennedy und Trump

Zwei Präsidenten – Zwei Menschen

Peter DeThier, Washington Korrespondent
Nach seiner ausgiebigen Beschäftigung mit einem der beliebtesten Präsidenten der USA -- John F. Kennedy, über den er eine in dem Reclam Verlag erschienene Biografie anlässlich des 100. JFK Geburtstags schrieb--, berichtet Peter DeThier von den aktuellen Geschehnissen in Washington und setzt diese in Relation zur Präsidentschaft Kennedys. Hierbei wird es vor allem um politische Inhalte, Führungsstil, Mythos und das Image beider Präsidenten gehen.
Was sich einem zunächst verschließt, täuscht nicht darüber hinweg, dass der 35. und 45. Präsident der USA einiges gemeinsam haben: Den unbändigen Drang nach Ruhm und Macht, die Manipulation der Medien und zwielichtige private ebenso wie Geschäftsbeziehungen, die Zweifel am Charakter und der Moral wecken. 
Trotz der Gemeinsamkeiten zwischen John F. Kennedy und Donald J. Trump bleibt das unwiderlegbare Fazit: Ihre Zielsetzungen als Präsidenten waren höchst unterschiedlich, und daran sollte letztendlich gemessen werden, wie sie in den Augen der Geschichte und künftiger Generationen von Amerikanern gesehen werden.

Peter DeThier, geb. 1961, ist in den USA aufgewachsen und arbeitet seit 1990 als Korrespondent in Washington. Heute vertritt er in der US-Hauptstadt die Südwest Presse, die Börsen-Zeitung, die Märkische Oderzeitung sowie die Finanz und Wirtschaft und schreibt gelegentlich für ZEIT Online. Bis 2000 war der diplomierte Volkswirt Wirtschaftskorrespondent für die Süddeutsche Zeitung.

€ 5,- / 3,- / FV 2,-
dt. Sprache

Bildrechte: privat

04. Juni 2019
19:00

Veranstaltungsort:

DAI - Deutsch-Amerikanisches Institut Gleißbühlstraße 9 90402 Nürnberg